Mitgliederversammlung der Standortgruppe Walsrode-Bergen vom 28.Juni 2022

-Führungswechsel nach 22 Jahren-

Am 28. Juni 2022 fand nach pandemiebedingter Pause die Mitgliederhauptversammlung der Standortgruppe Walsrode-Bergen im Restaurant „Düshorner Hof“ statt.
Der Standortgruppenvorsitzende Werner Homann und sein Vorstand konnten die erschienenen Mitglieder aus den Standorten Walsrode und Bergen herzlich begrüßen.
Als Gäste konnte der Vorsitzende ebenfalls Brigitte Buggle (Landesvorsitzende) und Michael Lange (Vors. Standortgr. Munster und Mitglied im BPR/HPR) recht herzlich begrüßen.

In einer Schweigeminute wurde den verstorbenen Mitgliedern Hermann Fritzsche, Klaus Qintel und
Helmut Lammers gedacht.

Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit trug der 1. Vorsitzender folgendes aus seinem Geschäftsbericht vor.

Seit der letzten Mitgliederversammlung 2019 ist durch Corona vieles anders gelaufen als normal.
Es hat sich auch durch Corona Einiges verändert!

Termine konnten nicht gehalten werden, Schichtbetrieb, Terminabsagen, Lehrgangsausfälle und Verschiebungen waren an der Tagesordnung. Vieles lief auf Sparflamme, nur das Nötigste wurde gemacht, so der Vorsitzende.

Bei den Eingruppierungen in die Entgeltgruppen sowie bei dem LOB (Leistungsentgelt) jetzt: LBE-Entgelt hat sich unglücklicherweise nichts Besonderes geändert. Obwohl es auch z.B. die Möglichkeit einer Gruppenprämie gibt, nutze man weiterhin personengebundene Einzelprämien, was gemeinhin als sehr ungerecht empfunden wird, vor allem wenn man Teamgebunden arbeitet.

Werner Homann berichtete auch über die Vorbereitungen und Durchführung der Personalratswahlen, die am 09.-11.11.2020 sehr positiv ausfielen und sehr viele gewählte VAB Mitgliedern von den Listen
gewählt wurden.

Auch sehr positiv war am 25.10.2020 der Ausgang der Tarifeinigung in Potsdam. Neue Verhandlungen stehen in 2023 an und könnten bei aktueller Weltpolitik durchaus zum Arbeitskampf führen.

Gut angekommen in 2020 war auch die Aktion „Gummibärchen“ zum Weltfrauentag, sowie die Belohnung des Landesvorstandes in Form von Schreibmappen für jedes gewählte Personalratsmitglied.

Zum Ende der ersten Jahreshälfte 2021 bereitete sich der Vorsitzende auf sein Ausscheiden aus dem Arbeitsleben vor. Er blieb uns aber in seiner Funktion als 1. Vorsitzender weiterhin erhalten, genauso wie der Kassenwart Rüdiger Schröter. Die beiden besuchten zusammen vom 11.-13.09.21 die VAB-Landesarbeitstagung in Dorf Wangerland. Ebenfalls in Dorf Wangerland fand vom 07.-09.03.22 das Treffen der Kassenwarte statt, mit dabei unser Kassenwart Rüdiger Schröter.

Der Vorsitzende Werner Homann nannte uns auch noch ein paar erfreuliche Daten zu unserer Standortgruppe:
Unsere Standortsgruppe ist in diesem Jahr 22 Jahre alt geworden. Gründung war am 13.04.2000 im Gasthof „Am Walde“ in Düshorn. Die Anzahl der Mitglieder damals: 38 Kolleginnen/Kollegen. Heute: sind wir aktuell 78 Mitglieder stark. Erfreulicherweise konnte der Vorsitzende an diesem Abend gleich 5 neue, anwesende Mitglieder begrüßen.

Zum Abschluss seines Berichtes bedankte sich Werner Homann beim scheidenden Vorstand, insbesondere beim Kassenwart Rüdiger Schröter für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und vorbildliche Kassenführung.

Damit endete der offizielle Geschäftsbericht und die Versammlung konnte sich den Neuwahlen des gesamten Vorstandes widmen.
Da Werner Homann nach 22 Jahren als Vorsitzender nicht mehr zur Wahl als Vorsitzender stand wurde der gesamte Vorstand neu gewählt.

Zum Wahlleiter wurde Werner Homann zusammen mit der Protokollführerin Yvonne Buchholtz einstimmig ernannt.
Alle gemachten Wahlvorschläge wurden einstimmig gewählt und die Kandidaten nahmen alle die Wahl an.

Der neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

  1. Vorsitzender: Michael Hogrefe
  2. Vorsitzende: Jennifer Altmann
    Schriftführerin: Yvonne Buchholtz
    Kassenwart: Hauke Timme
    Frauenvertreterin: Yvonne Wrede
  3. Kassenprüfer: Deniz Teifel
  4. Kassenprüfer: Martin Krenz
  5. Ersatzprüfer: Sven Kuhr
  6. Ersatzprüfer: Jonas Lindemann
  7. Delegierter: Werner Homann
  8. Delegierter: Rüdiger Schröter
  9. Ersatzdelegierter: Jennifer Altmann
  10. Ersatzdelegierter: Hauke Timme
von Links Michael Hogrefe , Hauke Timme und Jennifer Altmann

Werner Homann gratulierte dem neuen Vorstand und bedankte sich zum Abschied noch einmal bei Allen, die ihn als Vorsitzenden 22 Jahre unterstützt haben. Es sei eine schöne, manchmal nicht ganz einfache Zeit gewesen, aber es habe ihm immer sehr viel Freude bereitet, sich für die Mitglieder der Standortgruppe einzusetzen und die sich daraus ergebenen Erfolge miterleben zu dürfen. In dieser Zeit entstanden viele Bekanntschaften und auch Freundschaften. Er wünschte uns Allen alles Gute für die Zukunft. Grußworte und Berichte der Gäste Brigitte Buggle und Michael Lange: Brigitte Buggle ehrte zunächst Werner Homann und Rüdiger Schröter zum Abschied ihrer Vorstandsarbeit mit einem Präsent und einer silbernen Ehrennadel für Herrn Schröter. Sie habe die gemeinsame Arbeit sehr geschätzt. Auch für Brigitte Buggle steht ein Abschied in 2023 an, denn es finden neue Landesvorstandswahlen statt und sie stellt ihr Amt als Landesvorsitzende Niedersachsen/Bremen zur Verfügung, um den Ruhestand zu genießen. Des Weiteren findet vom 12.-14.09.2022 die Frauentagung statt. Zum Abschluss ermunterte Brigitte Buggle als Seniorenbeauftragte, die Seniorenseminare zu besuchen.Außerdem wies sie noch auf die Möglichkeit der Altersvorsorge per Entgeltumwandlung durch den Dienstherrn hin. Auch von Michael Lange gab es Dankesworte zum Abschied von Werner Homann und Rüdiger Schröter. Er bedankte sich bei den Vorsitzenden für die sehr gute und freundschaftliche Zusammenarbeit, die auch zum Wohle unserer Mitglieder führte. Herr Lange äußerte auch nochmal seinen Unmut über die Verfahrensweise der Zuteilung der LBE an einzelne Beschäftigte. Selten wird die Arbeit nur von einem Einzelnen geleistet. Die Möglichkeit, die LBE als Gruppenprämien auszuzahlen, wird zu selten bis gar nicht genutzt. Der demografische Wandel macht auch vor der Bundeswehr nicht halt und wird bereits eine Herausforderung für die Personalgewinnung. Zu unflexible Einstufungen in den jeweiligen Entgeltgruppen machen den Wechsel aus der zivilen Wirtschaft unattraktiv. Erfreulich, aus seiner Sicht, sei die Corona bedingte Sicherung der Kraftfahrerpauschale bis Ende 2023.

Um 19:30 Uhr schloss der Vorsitzende Werner Homann die offizielle Versammlung, um uns in den gemütlichen und geselligen Teil des Abends zu verabschieden.

Im Anschluss folgte der gesellige Teil des Abends mit regen Informations- u. Erfahrungsaustausch.

Die Mitglieder ließen sich das hervorragende Buffet bei angeregten Gesprächen schmecken und genossen offensichtlich das Zusammensein nach der langen Pause.

Autorin: Jennifer Altmann

Schreib einen Kommentar

(0 Kommentare)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.